Das ist Finja, kurz Fini genannt. Sie ist seit Ostern 2013 bei mir. Es ist ein Kelpi-Mischling aus Apulien. Dank den Tierärzten im Einsatz, eine Tierschutzgruppe, die sich dort unten um arme Tiere kümmern, kam sie in die Schweiz.

Fini ist ein kleines, grosses Lausemädchen. Am liebsten hat sie es, wenn immer etwas läuft.

Schon als kleines Kind hab ich mir einen Dalmatiner gewünscht. Und 2009 war es dann soweit. Gaucho kam zu mir. Er ist einfach DER Traumhund. Er begleitet mich jetzt schon 6 Jahre und wir haben viel Schönes und auch Schweres miteinander erlebt. Gaucho ist ein sehr selbstständiger Hund.

Wir haben schon viele Hundesportarten ausprobiert. Gaucho liebt Longieren, aber auch alles mit der Nase und JAD-Dogs macht ihm Spass.

Dieses süsse Meerschweinchen habe ich Munggi getauft. Sie war die einzige in dem Wurf, was recht selten vorkommt. Sie war darum von Anfang an die grösste und schwerste. Und diesen Platz hält sie bis heute.

 

Das ist Goldi. Sie ist das einzige Meerschweinchen bei mir, das ganz glatt ist. Sie sieht richtig elegant aus. Sie ist eher scheu und zurückhaltend. Aber sie weiss auch, was sie will. Dann kann sie sich schon in den Vordergrund drängen....

Und das ist jetzt Misty. Sie ist die zutraulichste. Sie kommt immer und macht sofort Männchen. Sie versucht auch immer auszuprobieren, ob man in der Hand etwas für sie hat. Und meist hat sie auch Erfolg damit.

Sie war auch die erste, die mir aus der Hand gefressen hat.

Das ist Strubeli, das einzige Männchen der Gruppe. Er ist dafür verantwortlich, dass Ruhe herrscht in der Gruppe und eventuell aufkommender Streit zu schlichten. Er macht seine Sache wirklich gut.

Da Meerschweinchen sich sehr schnell vermehren, sollte das Männchen einer Gruppe immer kastriert sein.

Zum Schluss kommt dann noch mein Grosser. Octavio R, mein treuer Begleiter vieler gemeinsamer Stunden in Feld und Wald.

Octavio, Octi genannt, hat seinen Lebensabend bis am 03. Dezember 2017 in Luzisteig ob Maienfeld auf der Altersweide genossen. Dann durfte er inmitten seiner Weidekollegen auf der Weide einschlafen